Um deine Privatsphäre zu schützen, ist diese Seite frei von Facebook und anderen unsozialen Diensten.

Tango-bezogene Links
kurz - knapp - gut

Basel - Schweiz

Basel hat ein zuverlässiges und dichtes öffentliches Verkehrsnetz.   Fahrplanauskunft hier  


Wetter in Basel: Meteoblue ist m.M. die verlässlichste Seite mit guter Vorhersage. Auch mit Satellitenfilm (Niederschlagradar).
 

Karte von Basel: Eine gute Alternative zu Google-Maps ist das Open-source-Projekt Openstreetmap.    www.openstreetmap.org/search?query=Basel#map=13/47.5546/7.5945


Tango-Kalender Basel, Schweiz, Südbaden

www.tangoinfo.ch ist der aktuellste und umfassendste, nichtkommerzielle Tangokalender für die Schweiz und Süddeutschland. 2020 feiert er (fast unbemerkt) sein 20-jähriges Bestehen. Herzliche Gratulation! Ohne ihn könnte die Tangoszene Schweiz sich nicht so gut vernetzen.


Datenbanken, Nachschlagen, Wissenwertes

    Tangodatenbank 1:  
    Ich war recht erstaunt zu erfahren, dass diese äusserst umfangreiche Datenbank von einer Einzelperson in Berlin aufgebaut und unterhalten wird. Hochachtung. Die Datenbank ist in der Bedienung nicht allzu benutzerfreundlich, aber wenn man sich durchgekämpft hat, liefert sie eine Menge interessanter Informationen vorwiegend statistischer Art (welches Stück wurde von welchen Orchestern wann aufgenommen und ist auf welchen CDs erschienen). Zum einfacheren, verständlicheren Einstieg habe ich einen Link gesetzt zu einem bekannten Orchester.


    Tangodatenbank 2:
    Benutzerfreundlicher ist die Datenbank von B. Gehberger in Wien. Bereits in der frei zugänglichen Version bietet sie eine Menge von Daten in bezug auf veröffentlichte Tangomusik. Die zahlungspflichtige Mitgliedschaft bietet Zugang zu vielen Musikausschnitten und zusätzlichen Dienstleistungen.

    Nachschlagewerk Todotango (englisch-spanisch):
    Hier der Link zur englischsprachigen Version mit vielen Hinweisen zu Musik und Tango-Geschichte. Meine Beobachtung ist, dass Todotango öfter mal seine Webseite umbaut, so dass Links als Quellenangabe immer wieder mal ins Leere laufen. Beachtet vielleicht auch meine Anmerkungen in den Vorbemerkungen zu meinen Beiträgen.


    Fast auch schon ein Nachschlagewerk, vor allem in Hinsicht auf die technischen Bedingungen während der Schellackzeit, ist die Webseite von Argentango. Vor allem Christian Toblers Replik ist über die Zeit umfangreicher und sehr lang geworden, mit einigen interessanten Fundstücken und Fotos. In Teil 10 mit einer Menge lesenswerter Weblinks.


    CD-Empfehlungen: Eine Seite, die ich schon seit langem empfehle, wenn sich jemand eine Tango-Bibliothek aufbauen will und wissen möchte, welche CDs er sich zulegen soll, ist die Webseite www.milonga.co.uk von Michael Lavocah. Leider gibt er nur selten Hinweise zur Klangqualität. Dieser Umstand hat sich quasi von selbst erledigt – in Zeiten von Musikstreaming werden Tango-CDs nicht mehr produziert und sind nur noch in Restmengen, als Kopie oder gebraucht erhältlich. (Eine der wenigen Adressen, wo m.W. noch Restbestände erhältlich sind, ist Terra Melodica).


    Eine Übersicht über die verschieden Schallplattenfirmen zur Zeit des Tango-Booms findet sich hier: http://tangoteca.all2all.org/tango_sellos/index.html  Die Seite wurde von einem Kenner (dem mittlerweile leider verstorbenen Johan Vindevogel) verfasst. 


    Vom gleichen Verfasser gab es eine ausgezeichnete Übersicht über die Aufnahmen von Juan d'Arienzo. Mit Bedauern musste ich feststellen, dass seine gute, informative Seite 2018 aus dem Netz entfernt wurde. Nachträglich wurde sie jedoch zum Glück wieder unter diesem Link reaktiviert. http://tangoteca.all2all.org/darienzo/index.html  Ob sie bestehen bleibt?



    Tango-Freunde

    Ballhaus Ulm: Hier erlebte ich als Tänzer eine meiner schönsten Milongas. Ein schöner Ort, zu dem ich gerne immer wieder mal zurückkehre, im Jugendstil-Ambiente und mit Tänzern aus einer weiteren Umgebung.


    Webseite von Theresa Faus  Theresa ist eine grosse Kennerin der Tango-Geschichte. Sie hat erfolgreich geschafft, was ich wiederholt versucht hatte: eine kleine Vortragsreihe zu verschiedenen Themen der Tangogeschichte anzubieten mit anschliessender Milonga.


    Neue Sonntag-Nachmittag-Milonga in Riehen bei Basel seit September 2020.




    Weitere Links werden folgen...

    Die Links wurden 2020 auf korrekte Verlinkung überprüft. Nicht mehr funktionierende Links möge man bitte melden.


Michael KI, im Juni-Juli 2020


Disclaimer: Für die Inhalte der externen Webseiten sind die Seitenbetreiber verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Aufschaltung waren keine rechtswidrigen Inhalte erkennbar.